Mittwoch, 14. Dezember 2016

Was Backschablonen mit Grußkarten zutun haben.

Oder, warum mich meine Familie für bekloppt hält.

Im Li*l gab es vor einiger Zeit ein paar Backschablonen zum verzieren von Kuchen und Torten.
Für mich erstmal nicht interessant. Backen ja ok, aber so eine Schablone zum verzieren, nö.

Zwei Wochen später lag eine Verpackung dieser Schablonen immer noch dort, mittlerweile drastisch reduziert und nun ja, die Sterne sprangen mir plötzlich direkt ins Auge.

Mensch, du hast doch noch die goldenen Struckturpaste im Bastelkeller und schon wusste ich wie meine Karten aussehn sollen und mal ehrlich für knapp 2 Euro für die Schablonen konnte 
ich nichts falsch machen oder?

Noch am selben Abend sind diese beiden Schätzchen von meinem Basteltisch gehüpft.


Goldig oder? ich bin auf jeden Fall begeistert. *seufz*

In diesem Sinne, haltet die Augen auf beim Einkauf, manchmal lohnt ein zweiter Blick um die wahre Schönheit von Backschablonen zu erkennen ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen